134 - im Gängla

134 – im Gängla

schon als kleines Kind kannten wir das „Gängla“. Dort haben wir vor, während und nach der Schule immer heimlich geraucht, uns verabredet oder sind einfach durchgelaufen um in den Ort zu gehen. Das „Gängla“ ist ein einfacher, gepflasterter Weg zwischen zwei Grundstücken, eingerahmt von mannshohen Zäunen und dichtem Pflanzenbewuchs auf beiden Seiten. Irgendwie gibt es das schon immer und irgendwie wird es auch heute noch von den Schülern so genutzt wie früher … manche Dinge ändern sich wohl nie, zum Glück!

Bis Morgen.

Teile deine Gedanken

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen