Thinking about a romance

Portraitshooting mit Sabine

Sabine war 2013 das erste Model mit dem ich ganz alleine fotografierte. Die Bilder von unserem Shooting sind mir noch immer in guter Erinnerung, genauso wie Sabine. Nun fragte Sie ob ich nicht mal Lust auf ein Shooting im Stil der 20er Jahre hätte? Klar hatte ich und Sabine war wie erwartet top gestylt und top vorbereitet, das konnte nur gut werden …

Danke, liebe Sabine.

Waiting for the one I love ...
Waiting for the one I love …
Thinking about a romance
Thinking about a romance
smoky red lips
smoky red lips
May I come in?
May I come in?
Full of pride
Full of pride
Downstairs
Downstairs
Catwalk
Catwalk
Ask me for a dance
Ask me for a dance

7 Kommentare

An Diskussionen teilnehmen.

Werner
16. Januar 2015 um 8:31

Hallo Jörg,

eine wirklich coole S/W Serie. Stimmungsvoll und emotional. Genau mein Ding. Super!
Lg,
Werner

Gerd
20. Januar 2015 um 12:56

Hi mein Guter,

sehr gelungene Zeitreise mit einem sehr schönem Model!!! Da passt s/w natürlich wie die Faust aufs Auge.

Liebe Grüße, Gerd

Michael
24. Januar 2015 um 11:57

Hi Jörg!

Wirklich tolle Aufnahmen – habe mir erst kürzlich einen (Anti-)WK2-Kriegsfilm angesehen und diese Fotos könnten auch als Filmplakat taugen – sehr gelungen, sehr gut umgesetzt. Gut dass du auf irgendwelche Körnungen oder „Filmfehler“ verzichtet hast – man muss ja nicht alles von damals 1:1 nachstellen 😉

lg aus Wien
Michael

Netty
1. Februar 2015 um 21:44

Hi Jörg,
tolle Fotos, der Stil gefällt mir sehr gut! Mein Favorit ist das zweite mit der Schneelandschaft, das sieht aus wie in einem alten S/W-Film , super !
LG, Netty

Gerd
3. Februar 2015 um 17:51

Ich hoffe es geht bald mit so schönen Fotos hier in Deinem Blog weiter!?!

Liebe Grüße, Gerd

Luiza
30. Mai 2016 um 8:27

Toller Stil, allerdings eine Rüge an das Model: schwarze Strümpfe gehen gar nicht 😉

Jörg
30. Mai 2016 um 18:34
– Als Antwort auf: Luiza

Hallo Luiza,
herzlich willkommen auf meinen Seiten und vielen Dank für Deinen lieben Kommentar. Was die Strümpfe angeht, hmmm, da hast Du nicht unrecht, sie sind nicht ganz originalgetreu … 😉

Liebe Grüße, Jörg